Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Nach Hardware

L700

  •  Auf dem L700 mit mindestens 1 GB RAM und 8 GB Flash:
    Firmware 8.04-3.13-xxx (höchster Build)
  • Auf dem L700 mit mindestens 512 MB RAM und 1 GB Flash:
    Firmware 7.20-3.13-xxx (höchster Build)

LT490

  • Auf dem LT490 mit 2 GB RAM und 8 GB Flash:
    Firmware 10.0x-xxx (höchster Build) oder
    Firmware 8.04-3.13-xxx (höchster Build)

K10 / LT550 / LT550A / LT550D / L810 / C800

  • Auf den o.g. Geräten mit >= 2 GB RAM und >= 8 GB Flash:
    Firmware 10.0x-xxx (höchster Build) oder
    Firmware 8.04-4.10-xxx (höchster Build)

S810 / R800R

  • Auf dem o.g. Geräten mit >= 2 GB RAM und >= 8 GB Flash:
    Firmware 10.0x-xxx (höchster Build)

Hardware anderer Hersteller

  • Auf Geräten mit Intel oder AMD CPU und >= 2 GB RAM sowie >= 8 GB Flash:
    Firmware 10.0x-xxx (höchster Build) oder
    Firmware 8.04-4.10-xxx (höchster Build)
  • Auf Geräten mit VIA CPU mit mindestens 1 GB RAM und 8 GB Flash:
    Firmware 8.04-3.13-xxx (höchster Build)

FAQ

Welche Firmware brauche ich für aktuelle Citrix Umgebungen (XenApp, XenDesktop, Virtual Apps and Desktops)?

Es wird empfohlen Firmware 8.04 oder 10.0x einzusetzen. Für beides gibt es die jeweils neusten Citrix Clients (Workspace App, Citrix Receiver)

Bei niedrigeren Firmware Versionen kann der Webbrowser Firefox52 genutzt werden, um die Citrix Sitzung über das entsprechende Webinterface zu erreichen und über einen älteren Citrix Client (12.x oder 13.x) eine Server Verbindung hergestellt werden.

Welche Firmware brauche ich für die Verbindung mit einem Windows Terminal Server 2016/2019?

Es wird empfohlen Firmware 8.04 oder 10.0x einzusetzen. Für beides gibt es die jeweils aktuellsten FreeRDP Clients.

Bei niedrigeren Firmware Versionen darf Server-seitig die Authentifizierung auf Netzwerkebene nicht erzwungen werden. 

Was ist beim Update zu beachten ist:

Update von Firmware 6.x auf Firmware 7.20:

Um auf die 7.20-er updaten zu können müssen die Geräte mindestens den aktuellsten Build der installierten Firmware haben, wie es im Ordner /all/ angeboten wird.

Zum Beispiel:

Ein geeignetes Gerät (mindestens 1 GB RAM und mindestens 1 GB Flash) mit der Firmware 6.50 build 226 muß zuerst aus dem /all Verzeichnis auf 6.50 build 410 updaten.

Danach kann mit den benutzerspezifischen Zugangsdaten die aktuelle 7.20-er Firmware aufgespielt werden.

Update von Firmware 7.20 auf Firmware 8.04:

Bitte aktualisieren Sie die Firmware auf

6.50-410 (oder höher)

oder

7.20-3.13-635 (oder höher)

Danach kann auf die Firmware 8.04 upgedatet werden, sofern die Hardware dafür geeignet ist. 

Update auf 10.0x oder höher

Ab Version 8.04 können Sie in einem Schritt auf die aktuellste Version wechseln.

Was ist mit älteren Geräten?

LT310 und älter können maximal mit der 6.30-er Firmware laufen. Bitte aktualisieren Sie diese Geräte, die mit Firmware 6.00, 6.10, 6.20 und älteren 6.30-er Firmware laufen auf die Firmware 6.30 build 094.

LT320 und TK3752 können maximal mit der 6.50-er Firmware laufen. Bitte aktualisieren Sie diese Geräte auf Firmware 6.50 build 410.

LT360 mit weniger als 1 GB RAM und weniger als 1 GB Flash können maximal mit der 6.50-er Firmware laufen. Sie können im Bios kontrollieren, ob der Flash tatsächlich die Größe hat, wie unter Informationen angegeben wird. Wenn der Flash physikalisch größer ist, können Sie dieses Image wie unten beschrieben erweitern. In dem Fall können Sie bis auf Firmware 7.20 updaten. Falls nur 512 MB Flash ODER 512 MB RAM eingebaut ist, aktualisieren Sie diese Geräte auf Firmware 6.50 build 410.

LT360 mit 1 GB RAM und 1 GB Flash können mit der 7.20-er Firmware laufen.

Was mache ich mit Geräten, die mehr Flash besitzen, als angezeigt wird?

In den Jahren 2011 und 2012 wurden bei Geräten aus Kostengründen ein größerer Flash eingebaut, als in der Produktbezeichnung vorgesehen.

Allerdings wurde produktionsbedingt das Image entsprechend der Artikeleigenschaften installiert.

Wenn Sie Geräte besitzen, die in den Informationen eine kleinere Flashgröße ausweisen, als physikalisch verbaut wurde, können wir diese Größe erweitern, indem Sie das Gerät mit einem passenden Installationsimage neu bespielen. Siehe hierzu USB-Installer



  • No labels