Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata


In diesem How-To werden die Möglichkeiten beschrieben bestehende Windows Clients mit bereits installierter Windows Kommbox auf die neuste Version (10.00) zu heben.

Aufgrund des Umfangs der intern vorgenommenen Änderung ist kein einfaches Update möglich. Es bestehen die folgenden Optionen:

Neuinstallation über Installationsdatei

Geeignet für Kommbox Versionen: 6.50, 7.20, 9.00
Geeignet für kleinere Mengen mit und ohne TCMS

Mit Ausführen einer aktuellen „RangeeKommbox_10.00-cleaninstall_***.exe“ wird die bestehende Kommbox Installation komplett entfernt und durch eine neue Version ersetzt. Es werden keinerlei Einstellungen beibehalten, die Kommbox startet mit einem Einrichtungswizard.

Installation über Kommbox Update / TCMS Gruppe

Geeignet für Kommbox Versionen: 7.20 (ab build 090), 9.00
Geeignet für kleinere und größere Mengen mit und ohne TCMS

Mit diesem Vorgehen können Clients über die Kommbox mit einem Updatevorgang auf einen aktuellen Stand gebracht werden und mit einer neuen 10.00er Konfiguration versorgt werden. Während des Updates werden vorhandene Lizenzen (nur 9.00er Kommbox) und TCMS Einstellungen beibehalten.

Schritt 1 (optional):

Achtung: Stellen Sie bei Verwendung eines TCMS zunächst sicher, dass sich der Client im Status Test befindet.

In Version 7.20 und 9.00 kann optional das Paket „updatehotfix_b002“ für die entsprechend aktuell installierte Kommbox Version (7.20 oder 9.00) installiert werden. Dieses Hotfix verkürzt die spätere Dauer des eigentlichen Upgrades von 30 auf ca. 10 Minuten.
Bei Verwendung eines TCMS, kann nach der Installation des Pakets eine neue Konfiguration für die restlichen Clients gezogen werden.


Schritt 2:

Achtung: Stellen Sie bei Verwendung einer TCMS zunächst sicher, dass sich der Client im Status Test oder in einer neuen Migrationsgruppe befindet.

Wählen Sie auf dem ersten Client, den Sie updaten möchten, in der Kommbox unter „Software-Aktualisierung“ eine 10.00er Cleaninstall Version aus (z.B.: kommbox 10.00-cleaninstall – win build 011). Führen Sie anschließend einen Neustart durch. Das Gerät meldet sich nach erfolgreichem Update mit der neuen Firmware Version wieder beim TCMS an. Das eigentliche Upgrade ist somit abgeschlossen und das Gerät kann neu konfiguriert werden.

Achtung: Während des Updates wird der Monitor für mehrere Minuten komplett schwarz. Zu dieser Zeit wird die alte durch die neue Kommbox ersetzt. Bitte führen Sie auf keinen Fall einen manuellen Neustart aus.

Schritt 3 (für TCMS):

Bei Verwendung eines TCMS kann von diesem Gerät, nachdem die Neukonfiguration abgeschlossen ist, eine neue Gruppenkonfiguration gezogen werden.
Es wird empfohlen hierzu eine neue Gruppe anzulegen. Sobald weitere Clients der Gruppe hinzugefügt werden, führen diese ebenfalls ein Update auf die 10.00er Version durch. Nach erfolgreichem Update sind noch bis zu 2 weitere Neustarts erforderlich bis sämtliche Einstellungen aus der 10.00er Gruppe angewendet wurden.











  • No labels