Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

You are viewing an old version of this page. View the current version.

Compare with Current View Page History

« Previous Version 6 Next »

Dieses Howto beschreibt, wie man den ThinClientManagementServer auf einem HyperV installiert.

Der TCMS ist eine kostenlos erhältliche Management-Lösung für Thinclients mit dem Rangee OS oder Windows 7 ES sowie Windows 10 IOT mit installierter Kommbox, welche das Verwalten sowie einfache Updaten von mehreren Thinclients ermöglicht.

Benötigte Zeit: Nach Download des Images ca. 20min.

Schritt 1 - Herunterladen des ISO-Images:

Die ISO-Datei zum Installieren des TCMS erhalten Sie auf Anfrage beim Rangee Support – bitte schreiben Sie hierzu eine Anfrage an support@rangee.com.

Die E-Mail sollte zusätzlich Ihre Firma enthalten und wo Sie ein Gerät mit Rangee OS erworben haben, damit wir Ihnen einen angepassten Downloadlink für die ISO-Datei schicken können.

Schritt 2 – Erstellen der Virtuellen Maschine:

Öffnen Sie den Hyper-V-Manager und erstellen Sie eine neue Virtuelle Maschine, indem Sie bspw. auf den Hostnamen rechtsklicken und zu Neu…->Virtueller Computer navigieren. Vergeben Sie einen Namen für die virtuelle Maschine, nutzen Sie Generation 1, weisen Sie 4GB Arbeitsspeicher zu und erstellen Sie eine neue Festplatte mit optimal 16GB, minimal 2GB an Größe.

Im Schritt Installationsoptionen können Sie bereits die heruntergeladene ISO als Startmedium auswählen.


Schritt 3 – Anpassen der Hardware:

Achtung: Dieser Schritt ist nur bis Firmware und TCMS Version 7.00 erforderlich.

 Bitte hier klicken zum Anzeigen...


Nach dem Erstellen der virtuellen Maschine müssen Sie zunächst noch in die Hardwareeinstellungen der virtuellen Maschine. Rechtsklicken Sie hierzu die virtuelle Maschine und klicken Sie auf „Einstellungen“.

Klicken Sie auf „Netzwerkkarte“ und entfernen Sie sie.  Fügen Sie anschließend über „Hardware hinzufügen“ die „Ältere Netzwerkkarte“ hinzu und verbinden Sie sie mit Ihrem virtuellen Netzwerk.

Bestätigen Sie den Vorgang mit einem Klick auf „Anwenden“ und starten Sie die virtuelle Maschine.



Schritt 4 – Installation:

Klicken Sie bei den Auswahldialogen auf „Install Rangee OS“ und bestätigen Sie den 3. Dialog mit „YES“.

Hierbei entsteht meist ein Anzeigefehler im Ladebalken, welcher ignoriert werden kann.

Nach der Installation müssen Sie über die Option „Reboot“ im Auswahldialog die Maschine rebooten.

Nach dem Neustart werden Sie mit einem blinkenden Cursor in der oberen linken Ecke konfrontiert – drücken Sie nun Alt+F1 – bei „Serial“ ist die Eingabe optional – ein einfaches Enter genügt und die Maschine fährt erneut herunter. Starten Sie Maschine neu – es werden die Netzwerkeinstellungen überprüft und die grafische Oberfläche geladen. Hierbei kann es wieder zu einem schwarzen Bildschirm kommen – dieser kann bis zu 3min im Hintergrund laden.


Schritt 5 – Ersteinrichtung:

Nach der Wartezeit wird sich die Erstinstallation starten – es wird zunächst automatisch nach einigen Geräten gesucht. Anschließend haben wir die Möglichkeit, Netzwerkeinstellungen zu treffen.

Klicken Sie hierzu auf das „konfigurieren“ neben dem LAN-Adapter.

In der neuen Übersicht können Sie zwischen DHCP und statischer IP entscheiden. Nach Treffen der gewünschten Einstellungen klicken Sie auf Übernehmen.

Wieder auf der Adapter-Übersicht angekommen, sollten Sie falls noch nicht geschehen den Haken bei dem Adapter setzen – es bietet sich an, den Hostnamen auf „defaulttcms“ zu ändern und auf Übernehmen zu drücken. Alle Einstellungen werden nun übernommen und der Client startet anschließend neu.

Getroffene Einstellungen können jederzeit über die Kommbox wieder geändert werden.

Schritt 7 – TCMS-Oberfläche:

Die TCMS-Oberfläche kann lokal in der VM aufgerufen werden – besser noch aber von allen Geräten im Netzwerk über einen Browser: https://<IP-des-TCMS>/tcms

Wie bei unseren Thinclients auch kann über http://<IP-des-TCMS>/ die Kommbox des TCMS aufgerufen werden.

Der Standardbenutzer für Kommbox sowie TCMS ist administrator, das Passwort jeweils engels.

Alle weiteren Details zum TCMS finden Sie in unserem TCMS-Handbuch.



  • No labels