Show Info
  • de
  • en

Gut-DĂ€mme-Str. 11
52070 Aachen
Germany
© 2019 Rangee GmbH

FAQ

Hier finden Sie Antworten zu hĂ€ufig gestellten Fragen und Problemen. FĂŒr Fragen und Probleme, die nicht hier beantwortet werden, fĂŒllen Sie bitte das Supportformular aus.

Firmware

ZunÀchst eine ErklÀrung anhand einer Beispiel-Firmware: 3.13-rangee 7.20 487.

Die Firmwarebezeichnung besteht aus den Komponenten Kernel(3.13), der von uns gegebenen Version (7.20) und der Buildnummer(487).

Die Version sowie Buildnummer stehen fĂŒr die AktualitĂ€t der Firmware - welche Firmware fĂŒr Ihr GerĂ€t am besten geeignet ist, hĂ€ngt hauptsĂ€chlich vom verbauten Festplattenspeicher sowie Arbeitsspeicher ab.

Die derzeit aktuelle Firmware ist die 8.04er, welche mind. 2GB Festplatten- und Arbeitsspeicher vorraussetzt. Ältere GerĂ€te mit mind. 256 MB Festplattenspeicher können die 3.3-Rangee 6.50er Firmware nutzen - bei 256MB findet allerdings nur max. ein Softwaremodul zusĂ€tzlich zur Firmware Platz.

Softwaremodule haben ebenfalls die Version der kompatiblen Firmware im Namen und sollten einheitlich mit der Firmware genutzt werden.

Freerdp

ÜberprĂŒfen Sie die Netzwerkeinstellungen in der Kommbox.

Geben Sie ĂŒber die Kommbox ggf. einen Ping-Befehl auf Ihren TS auf (Werkzeuge->Ping), achten Sie darauf, ob der Hostname Ihres Servers aufgelöst werden kann.

ÜberprĂŒfen Sie, wie Sie die "Authentifizierung auf Netzwerkebene" serverseitig (Systemsteuerung->System->Remoteeinstellungen) und Clientseitig (Freerdp: NLA deaktivieren) konfiguriert haben.

Wenn die Auth. auf Netzwerkebene serverseitig aktiviert bleiben soll, muss der Haken bei "NLA deaktivieren" im Freerdp entfernt werden – bei Loginmodi:

  • Benutzerdaten: Alle Daten mĂŒssen voreingetragen sein!
  • Anmeldefenster: sollte bei NLA genutzt werden

Die "schönste" Lösung ist, die Auth. auf Netzwerkebene serverseitig und clientseitig deaktiviert zu haben - so kann bei Loginmodi Benutzerdaten gewĂ€hlt werden und bspw. nur die DomĂ€ne bzw. der Benutzer vorgegeben werden, ein Benutzer wĂŒrde dann den freerdp starten und sich direkt auf dem Server anmelden.

Updaten Sie Freerdp auf die aktuelle Freerdp-Version (ggf. ist hier ein Firmwareupdate nötig! Ob dies auf Ihrem Client möglich ist, erfahren Sie am Anfang dieser Seite oder vom Rangee Supportteam), wenn dies nicht möglich ist, nutzen Sie freerdp 1.0.2 fĂŒr Ihre derzeitig eingesetzte Firmware

Aktivieren Sie in der Freerdp-Verbindung "Asynchrone Eingabe und Asynchrones Bildschirmupdate" (ab Freerdp 2.0.0).

Aktivieren Sie ggf. RemoteFX server- und clientseitig das RDP-Protokoll ist NICHT fĂŒr Streamingdienste ausgelegt

Stellen Sie die Farbtiefe der Freerdpsitzung von 32Bit auf 24 oder 16 Bit.

ÜberprĂŒfen Sie die Globalen Einstellungen in der Freerdp-Konfiguration:

WĂ€hlen Sie "Alle Laufwerke unter einem Buchstaben zusammenfassen" und anschließend den Laufwerksbuchstaben.

Wird das Laufwerk unter Peripherie->Konfiguration von Laufwerkszuordnungen angezeigt? (wenn nicht, ist dort in den "Globalen Einstellungen" das "Automatische Einbinden von Laufwerken" aktiviert?)

Geben Sie Ihren Server manuell direkt darunter in das Feld "Server:Port" ein, sollte der RDP-Port nicht vom Standard(:3389) abweichen, muss dieser nicht eingetragen werden.

Stellen Sie in der Freerdp-Verbindung bei "Anzeige: Supervollbild erweitert" ein, in Àlteren Versionen "Supervollbild".

Wenn bereits die Rangee OS-OberflĂ€che gespiegelt ist, ĂŒberprĂŒfen Sie Ihre Einstellungen unter AnschlĂŒsse->Bildschirmeinstellungen.

ÜberprĂŒfen Sie unter Peripherie->Smartcards, ob die SmartcardunterstĂŒtzung aktiviert ist und der Reader erkannt wird.

Wenn Sie einen ReinerSCT haben: Sie benötigen in der Firmware 7.20 bis Build 462 das Softwaremodul PCSCD. Höhere FirmwarestĂ€nde unterstĂŒtzten den Reiner SCT auch ohne PCSCD-Modul, in diesem Fall sollte dies gelöscht werden.

Stellen Sie in der Freerdp-Verbindung die Soundweiterleitung auf "Lokal abspielen".

Gehen Sie die Schritte von "HowTo lokalen Drucker einrichten" durch

Beachten Sie, dass GDI-Drucker von Linux NICHT unterstĂŒtzt werden.

rDesktop

rDesktop kann 2 Monitore nur gestreckt darstellen, bitte nutzen Sie Freerdp!

Stellen Sie die Anzeige auf "Supervollbild" in der rDesktop-Verbindungskonfiguration.